Camping am See in Bayern


 

Der Campingplatz Pilsensee liegt direkt am malerischen Ufer des Pilsensees, einer der schönsten Seen Bayerns. Der See liegt südwestlich von München im Starnberger Fünf-Seen-Land. Vom Ufer des Campingplatzes aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf den idyllischen See, die Wälder und die Alpen im Hintergrund.

Sie suchen einen Campingplatz direkt am See in Bayern?

Dann sind Sie hier genau richtig. Der Campingplatz Pilsensee liegt direkt am schönen Pilsensee. Er verfügt über ein Strandbad mit eigener großer Liegewiese. Hier können Sie unter Schatten spendenden Bäumen die Seele baumeln lassen. Oder Sie stürzen sich wann immer Sie wollen ins kühle Nass. Wie wäre es mit einer Runde Schwimmen gleich nach dem Aufstehen?

Camping am See Pilsensee

Die Ufer des Pilsensees sind teils dicht bewachsen. Der Ausblick auf den idyllischen See, die Wälder und die Alpen im Hintergrund ist wie aus dem Bilderbuch.

Strandbad Campingplatz Pilsensee

Der See ist über mehrere Badestege sowie einen flachen Einstiegsbereich leicht zugänglich. Im Sommer sorgt eine Badeinsel im See für großen Spaß bei den Kids. Außerdem befinden sich im Bereich der Badewiese ein kleiner Kiosk, ein Restaurant mit Biergarten am See, ein Kinderspielplatz, Tischtennisplatten, der Segelclub sowie Toiletten.

Sie finden am Gelände des Campingplatzes einen Bootsverleih für Rudeboote, Kanus und Kajak sowie eine SUP-Station, wo Sie Stand up paddle Boards leihen und an verschiedenen SUP-Kursen teilnehmen können. Auch Tagesgäste können das Angebot nutzen.

Pilsensee Strandbad Camping

 

Der Pilsensee

Der Pilsensee ist einer der fünf Seen der Urlaubsregion Starnberger Fünf-Seen-Land in Oberbayern. Mit einer Länge von rund 2,5 Kilometern und einer Breite von circa einem Kilometer ist er nach Starnberger See, Ammersee und Wörthsee der zweitkleinste der fünf Seen. Der fünfte und kleinste See ist der Weßlinger See. Alle Seen sind lohnende Ausflugsziele und vom Campingplatz innerhalb kurzer Zeit erreichbar.

Am Südufer des Pilsensees befindet sich das Herrschinger Moos, welches unter Naturschutz steht. Über den Fischbach ist der Pilsensee mit dem südlich gelegenen Ammersee verbunden. Auch andere Ufergebiete stehen unter Naturschutz. So bleibt der Lebensraum der Pflanzen und Tiere erhalten. Unter den zahlreichen Zuflüssen zählen der Aubach, der Widdersberger Bach und der Höllgraben zu den Wichtigsten. Sie fließen am nördlichen Ende in den Pilsensee.

Am See liegen die Orte Seefeld, Hechendorf und Widdersberg.

 

Sommer wie Winter ein Vergnügen

Der See ist reich an Fischen und Pflanzen, was für eine hohe Wasserqualität spricht – darüber dürfen sich auch die vielen Badegäste freuen.

Da der See an seiner tiefsten Stelle maximal 17 Meter tief ist, zählt er zu einem der wärmsten Seen im Fünf-Seen-Gebiet und so kann hier die Badesaison oft schon ein bisschen früher starten und bis in den Herbst andauern. Auch die Umgebung des Sees bietet sich für Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad an.

Im Winter dagegen friert der Pilsensee recht schnell zu und lädt zum Schlittschuh laufen, Eishockey spielen und Eisstock schießen ein.

Sie haben Lust auf einen Campingurlaub am See bekommen? Hier geht's zur Reservierung.